Museumsverband Veranstaltungen

Bilder sagen mehr als tausend Worte! Fotografieworkshop für Museumsmitarbeiter*innen

Gute Fotografien sind eine Herausforderung für viele Museen, sei es die Außenaufnahme des Museumsgebäudes, Bilder von Objekten für die Inventarisierung oder Innenansichten der Ausstellungen für die Werbung oder eigene Internetseite. Mit ansprechenden Außenansichten, aussagekräftigen Einblicken in die Ausstellungsräume oder mit gut ausgeleuchteten Aufnahmen spannender Objekte wirbt man jedoch besser für das eigene Haus!

Dieser ganztägige Workshop wird von einer professionellen Fotografin geleitet, die seit Jahren in einem Museum arbeitet. Praxisnah wird vermittelt, was eine gute Aufnahme ausmacht und welche Ausrüstung dafür sinnvoll ist.

Darüber hinaus werden anhand von konkreten Beispielen u.a. folgende Fragen beantwortet werden: Was ist bei Außenaufnahmen oder Innenaufnahmen zu beachten? Wie sieht ein gutes Objektbild aus? Welche Auflösung sollte es haben?

Die Referentin:

Ursula Rudischer (Landesmuseum Mainz)

Kosten

Für Mitglieder des Verbands fällt für die Fortbildung ein Anmeldebeitrag von 10,- € an. Für Nichtmitglieder beträgt der Teilnahmebeitrag 60,- €. Jeder Teilnehmer muss mit eigener E-Mail-Adresse gesondert angemeldet werden.

Wichtig

Bitte bringen Sie Ihren eigenen Laptop (aktuelles Betriebssystem, idealerweise Windows 10, bereits mit installiertem, kostenlosem Bildbearbeitungsprogramm GIMP, inkl. Maus und Ladekabel) sowie eigene Bilddateien auf einem Speicherstick mit. Fotoausrüstung (Kamera, Stativ, Objektive), falls vorhanden, sollten Sie ebenfalls mitbringen.

Datum & Zeit:
Montag, 18. März 2019, 10:00 – 17:00
Veranstaltungsort:
Landesmuseum Mainz, Große Bleiche 49-51, 55116 Mainz
Anmeldung bis:
Freitag, 08. März 2019

Die maximale Anzahl von Teilnehmern wurde erreicht. Die Anmeldung für diese Veranstaltung ist nicht mehr möglich.

< Zurück zur Übersicht