Gebärdensprache  Leichte Sprache

Am 16. Mai 2021 ist Internationaler Museumstag

Allgemeines zum Internationalen Museumstag

Der Internationale Museumstag wird jährlich vom Internationalen Museumsrat ICOM ausgerufen und findet im Jahr 2021 bereits zum 44. Mal statt. Ziel des Aktionstages ist es, auf die thematische Vielfalt der mehr als 6.500 Museen in Deutschland sowie der Museen weltweit aufmerksam zu machen. Mit ihrem breiten Spektrum, dem vielfältigen Angebot und innovativen Ideen leisten die Museen einen großen Beitrag zu unserem kulturellen und gesellschaftlichen Leben. Als Besucherinnen und Besucher sind Sie herzlich eingeladen, die in den Museen bewahrten Schätze zu entdecken und sich von dem leidenschaftlichen Engagement der Museumsmitarbeiterinnen und Mitarbeiter begeistern zu lassen.

Der Aktionstag steht dabei jährlich unter einem wechselnden Motto, das vom Internationalen Museumsrat ICOM ausgerufen wird und damit die unterschiedlichen Schwerpunkte der Museumsarbeit beleuchtet, aktuelle Themen aufgreift und auf die thematische Vielfalt unserer reichen Museumslandschaft verweist. 2021 lautet der Schwerpunkt: "Museums: Inspiring the Future" („Museen inspirieren die Zukunft“).

Internationaler Museumstag in diesem Jahr vorwiegend digital

Der Deutsche Museumsbund lädt auf den Social-Media-Kanälen ein, Museumserfahrungen aller Art zu teilen.  Dazu wurde im letzten Jahr die Social-Media-Aktion #MuseenEntdecken eingeführt. Mit der Aktion möchte der Deutsche Museumsbund besondere Einblicke in die Museen und die Museumsarbeit gewähren. Dafür werden Museumsmitarbeiterinnen und -mitarbeiter gefragt: Was begeistert Sie im Museum? Was ist Ihr Lieblingsobjekt oder Lieblingsplatz? Was ist Ihre schönste Entdeckung? Die Beiträge auf Facebook und Twitter erfreuen sich großer Beliebtheit. Vielleicht haben auch Sie Lust, mitzumachen und zu teilen, was in Ihrem Museum passiert? 

Schicken Sie dafür einfach einen Text (max. 1.000 Zeichen), in dem folgenden Eckdaten beantwortet werden und ein querformatiges Foto, das Sie bei der Arbeit zeigt, an willkomm(at)museumsbund.de:

  • Name
  • Meine aktuelle Funktion/ Tätigkeit im Museum
  • Meine drei Grundaufgaben
  • Meine schönste, spannendste Erfahrung/Entdeckung, mein Lieblingsobjekt, Lieblingsplatz, liebste Aufgabe…
  • Warum mich der Job begeistert, was ich an meinem Arbeitsumfeld schätze

Die Aktion wurde 2020 von einem Vermittlungskonzept begleitet, dass in Form von digitalen Karten Anregungen für die praktische Museumsarbeit bietet.

Detaillierte Informationen zu den Vermittlungskonzepten finden Sie hier.

Der Deutsche Museumsbund bietet kostenlos Plakate zur Bewerbung des Internationalen Museumstages an. Die Plakate können über die Datenbank zum Museumstag selbständig von allen für den IMT21 registrierten Museen bestellt werden. Ob Ihr Museum digital oder analog am Museumstag teilnimmt, mit den Plakaten können Sie darauf aufmerksam machen und zeigen: Wir sind dabei! Wir laden zum Entdecken ein – ob geöffnet oder geschlossen, analog oder digital. 

Die Bestellfrist geht bis zum 11. April 2021. Im Anschluss werden die Plakate produziert und versendet, sodass sie Anfang Mai zugestellt werden können. 

Zusätzlich stehen die Werbemittel in gewohnter Weise zum Download zur Verfügung, so dass Sie diese digital nutzen und jederzeit auch drucken lassen können.

Hier können Sie Werbemittel auf der Webseite des Internationalen Museumstags herunterladen.

Anmeldung für den IMT 2021

Sie haben sich noch nicht angemeldet? Dann nichts wie los! Die Museen haben auch dieses Jahr wieder die Möglichkeit, ihre analogen und digitalen Aktionen unter www.museumstag.de selbst in die IMT-Datenbank einzustellen. Bereits registrierte Museen können sich dort mit ihren Zugangsdaten vom vorherigen Jahr einloggen und ihre Daten wieder aktivieren sowie Aktionen für den IMT 2021 eintragen.

Museen, die noch nicht registriert sind, können sich auf der Website des IMT selbst registrieren. Nachdem sie ihre Zugangsdaten bekommen haben, können sie dann ihre Aktionen eintragen. Nach Freigabe durch die zuständige Museumsorganisation werden diese auf der Website veröffentlicht.

Museen, denen aus technischen Gründen eine Online-Anmeldung nicht möglich ist, setzen sich bitte mit der Geschäftsstelle des Museumsverbands Rheinland-Pfalz e.V. in Verbindung.

 

Ansprechpartnerin:

Hannah Hilß
Geschäftsstelle des Museumsverbands Rheinland-Pfalz e.V.
Von-Weber-Straße 54 || 67061 Ludwigshafen 
Tel. 0621-529 25 23 
hilss(at)museumsverband-rlp.de