22.11.2018

Übergabe eines Spieltisches der Fa. Thonet für das Roentgen-Museum Neuwied

Bei der Jubiläumsfeier des Roentgen-Museums Neuwied anlässlich seines 90jährigen Bestehens wurde Landrat Achim Hallerbach und Museumsdirektor Bernd Willscheid für die Museumssammlung ein Spieltisch übergeben, der um 1900 von der Fa. Thonet in Frankenberg (Hessen) hergestellt wurde.

 

Martin Schleier, der mit seinem Enkel als Ehrengast von Landrat Hallerbach an der Jubiläumsfeier begrüßt wurde, hatte dieses Möbel bei seinem Besuch mitgebracht. Martin Schleier ist Urenkel des damaligen Landrates Dr. Kurt von Elbe, der von 1906 bis 1919 sein Amt im Neuwieder Kreishaus ausübte. Zu seinen Ahnen zählt neben der Familie des berühmten Musikers Felix Mendelssohn-Bartholdy auch die Familie Thonet in Frankenberg, Nachfahren des Möbelherstellers und Firmengründers Michael Thonet in Boppard. Dieser um 1900 gefertigte Spieltisch befand sich über Generationen im Familienbesitz und ist, wie Landrat Achim Hallerbach betonte, ein beeindruckendes und willkommenes Jubiläumsgeschenk für das Neuwieder Museum.

 

Landrat Achim Hallerbach und Bernd Willscheid dankten dem Stifter dieses interessanten Tisches, der zum Schach-, Würfel- und Kartenspiel verwendet werden kann. Als Pendant zu einem Spiel- und Schreibtisch von David Roentgen hat er nun einen Platz in der Museumssammlung gefunden und kann nunmehr von den Besuchern besichtigt werden.

 

> Foto von der Übergabe

[(v.l.n.r.) Museumsdirektor Bernd Willscheid, Landrat Achim Hallerbach, Martin Schleier und Thonet-Experte Wolfgang Thillmann bei der Übergabe des Spieltisches (um 1900) der Fa. Thonet an das Roentgen-Museum Neuwied; (c) Roentgen-Museum Neuwied (Thomas Höfner)]

 

> Weiter zur Webseite des Roentgen-Museums Neuwied